News

Starke erste Halbzeit bringt Gevelsberg den Sieg

TVE Netphen II –
Gevelsberg-Silschede 18:25 (5:16)

HSG Gevelsberg-Silschede: Krupinski, Pander – Menzel, Haar, Hanstein, Römer, Maiwald, Kling, Winterhoff, J. Hark, Stefan, Lorkowski.

Beim TVE Netphen II, Schlusslicht der Handball-Landesliga der Frauen, siegte die HSG Gevelsberg-Silschede dank einer starken ersten Hälfte mit 25:18 (16:5). Beim Debüt von Trainer Marcel Heyde überzeugten die Gevelsbergerinnen mit einer hochkonzentrierten Leistung in den ersten 30 Minuten. Gegen das Tabellenschlusslicht stellten sie eine sehr stabile Deckung und ließen kaum etwas zu. Hinzu kam der starke Auftritt von Kria Krupinski im Tor, die unter anderem fünf Siebenmeter entschärfte.

Aus der aggressiven Abwehr heraus kamen sie zu vielen leichten Toren. Auch im aufgebauten Angriff erzeugten sie viel Druck, gingen konsequent auf die Nahtstellen der TVE-Deckung und sorgten so schon in Halbzeit eins für eine Vorentscheidung.

Nach dem Seitenwechsel nutzten Heyde den klaren Spielstand, um fleißig durchzuwechseln. Im Angriff fehlte nun die letzte Konsequenz, die Deckungsarbeit blieb über weite Strecken des Spiels überzeugend. Die Gastgeberinnen sorgten mit einem engagierten Auftritt noch für Ergebniskosmetik, der verdiente Erfolg der HSG war nie gefährdet. „Die ersten 30 Minuten waren schon sehr gut, da hat vieles sehr gut gepasst“, fällt Heyde eine positives Fazit. „Mit dem Auftritt können wir erst einmal sehr zufrieden sein und freuen uns über die zwei Punkte.“

Daniel Weller, Westf. Rundschau
Bild: Verein

https://www.wr.de/sport/lokalsport/ennepetal/starke-erste-halbzeit-bringt-gevelsberg-den-sieg-id213326453.html

%d Bloggern gefällt das: