News

Reisen sind gut 2500 Kilometer lang

Die dritte, die abgelaufene Saison in der Handball-Oberliga war für die HSG Gevelsberg-Silschede eine ausgesprochen schwierige – und glückliche. Gleich drei Faktoren kamen zusammen, so dass der Klassenerhalt geschafft werden konnte. Die Zutaten zum Herzschlagfinale am letzten Spieltag waren: der Sieg gegen Meister und Aufsteiger Volmetal, die gleichzeitige Niederlage von Senden in Nordhemmern und Soest (oder Gladbeck) bleibt Drittligist.

Ein kleines Wunder hatte Gevelsberg vollbracht – was ausgiebig gefeiert wurde. Zunächst in und an der Halle West, dann im Städtchen. Bis tief in die Nacht. Der scheidende Trainer Hans-Peter Müller hat seinem Nachfolger Jörg Müller die Liga erhalten und verabschiedete sich in Richtung Eintracht Hagen.

Vorsaison mit Adrenalin-Attacke

Jörg Müller hat viele Heimspiele verfolgt, auch das Herzschlagfinale um den Verbleib im westfälischen Oberhaus. Und auch der neue Coach konnte sich den Adrenalin-Attacken nicht entziehen. Er atmete auf, er atmete durch, er nahm die Vorbereitung mit dem ergänzten Kader auf und hofft, „dass das Glück der vorherigen Saison nicht aufgebraucht ist“.

Denn erneut kommt auf die HSG Gevelsberg-Silschede mit der vierten eine schwere Saison in der Handball-Oberliga zu. Immerhin werden dem Trainer (wohl) alle Spieler zur Verfügung stehen. Das war im Vorjahr noch anders, als Sebastian Breuker und Christopher Schrouven, übrigens auch Carlo Entrich, jeweils mit einem Kreuzbandriss zunächst beziehungsweise überhaupt nicht zur Verfügung standen.

Meist in Richtung Ostwestfalen
Mit der Oberliga-Saison beginnt für die Gevelsberger Handballer auch die besondere Reisezeit – meist in Richtung Ostwestfalen. Im Vorjahr galt es noch knapp 2.700 Kilometer zu bewältigen. In der am 5. September in Gladbeck beginnenden Saison werden es laut Routenplaner etwa 1272 Kilometer pro Strecke sein – also sind es 2544 Kilometer, die der Tross der HSG Gevelsberg-Silschede von September 2015 bis April 2016 zurück legen muss. Wie in der vergangenen Meisterschaftsrunde führt die kürzeste Strecke nach Hagen (etwa 13 Kilometer; einfache Fahrt), die längste nach Nordhemmern (etwa 183 Kilometer). Zu den „neuen“ Klubs sind es etwa 204 Kilometer die einfache Strecke: zum Absteiger VfL Gladbeck etwa 57 sowie zu den Aufsteigern HTV Sundwig-Westig etwa 47 und TuS Ferndorf II etwa 100 Kilometer.

Der Überblick (einfache Fahrt)
5. September, 19.30 Uhr
etwa 57 Kilometer (gut eine dreiviertel Stunde Fahrt) zum Drittliga-Absteiger VfL Gladbeck, Riesener Sporthalle, Schützenstr. 23, 45964 Gladbeck.
19. September, 19.15 Uhr
etwa 149 Kilometer (gut zwei Stunden) beim TuS Spenge in der Halle der Realschule Spenge, Immanuel-Kant-Straße, 32139 Spenge.
17. Oktober, 19 Uhr
etwa 47 Kilometer (knappe Stunde) zum Aufsteiger HTV Sundwig-Westig in der Multifunktionshalle „Grohe Forum“, Sonnenblumenallee, 58675 Hemer.
31. Oktober, 19.30 Uhr
etwa 79 Kilometer (gute Stunde) zur Ahlener SG in der Friedrich-Ebert-Halle, am Henry-Dunant-Weg, 59229 Ahlen.
14. November, 19 Uhr
etwa 46 Kilometer (etwa dreiviertel Stunde) zur HSG Menden-Lendringsen in der Halle des Walram-Gymnasiums, Walram Str., 58706 Menden.
5. Dezember, 17.30 Uhr
etwa 13 Kilometer (etwa 34 Minuten) zum VfL Eintracht Hagen II in der Halle Mittelstadt, Bergischer Ring 80, 58095 Hagen.
20. Dezember, 17 Uhr
etwa 100 Kilometer (etwa eineinviertel Stunde) zum Aufsteiger TuS Ferndorf II in der Sporthalle Kreuztal, Am Park, 57223 Kreuztal.
16. Januar, 19 Uhr
etwa 135 Kilometer (etwa eindreiviertel Stunde) zum TuS Altenhagen-Heepen Bielefeld in der Sporthalle des Gymnasiums Heepen, Alter Postweg, 33719 Bielefeld.
30. Januar, 20 Uhr
etwa 183 km (etwa zweieinviertel Stunden Fahrt) zum LIT Handball NSM in der Halle der Hille-Nord-Grundschule Nordhemmern, Friedensweg 47, 32479 Hille-Nordhemmern.
20. Februar, 18 Uhr
etwa 117 Kilometer (gute anderthalb Stunde) zu den SF Loxten in der Sparkassen-Arena am Stadtpark, 33775 Versmold.
5. März, 17.45 Uhr
etwa 143 Kilometer (knapp zwei Stunden Fahrt) zum TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck in der Halle Realschule Jöllenbeck, Dörpfeldstraße 8, 33739 Bielefeld.
2. April, 18 Uhr
etwa 136 Kilometer (gut anderthalb Stunde) zur HSG Augustdorf-Hövelhof in der Witex-Halle, Inselweg 12, 32832 Augustdorf.
16. April, 18 Uhr
etwa 67 Kilometer (gute Stunde Fahrt) zur SG Handball Hamm II in der Sporthalle des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums am Werner-Figgen-Weg in 59071 Hamm-Werries.

Heinz-G. Lützenberger

%d Bloggern gefällt das: