News

Erste Heim-Niederlage für Gevelsbergs HSG-Reserve

In der Handball-Bezirksliga hat es Gevelsberg II erwischt – die erste Heim-Niederlage. Und Voerde bleibt daheim unbesiegt, musste erst gar nicht antreten.

HSG Gevelsberg-Silschede II –
TV Hasperbach 27:28 (15:16)

HSG Gevelsberg-Silschede II: Soppa – Cramer (8/3), Lünenschloß (5), Schott (5), Benner (3), Müller (3), Priggert (3), Rapsch, Viehweg

Diese Niederlage hat sich die Mannschaft von Trainer Carsten Jekel selbst zuzuschreiben. In Halbzeit eins erspielten sich die Hausherren mit einem technisch guten und schnellen Handball zahlreiche klare Möglichkeiten, ließen diese aber zu häufig ungenutzt. TVH-Keeper Felix Botte hielt sein Team mit vielen starken Paraden im Spiel. In der zweiten Hälfte waren es die Gevelsberger, die den deutlich besseren Start erwischten und sich klare Vorteile erarbeiteten. Mit einer couragierten Leistung erspielten sie sich einen 25:21-Vorteil nach 47 Minuten. Danach lief bei der HSG kaum noch etwas zusammen.

Die Gäste erzielten die nächsten sechs Treffer, während die Jekel-Truppe bis zur 58. Minute auf das nächste Erfolgserlebnis warten musste. Am Ende fehlte den Gastgebern, die mit einigen Ausfällen zu kämpfen hatten, die Kraft um die Begegnung noch einmal umzubiegen. „Wir haben das Spiel verdient verloren und müssen die Schuld bei uns selbst suchen“, lautete das Fazit von Jekel. „Wir haben viel zu viele Chancen ausgelassen und am Ende unsere Linie verloren.“

Text: Daniel Weller, Westf. Rundschau
Bild: Jens Pommerenke, airpictures.de

https://www.wr.de/sport/lokalsport/ennepetal/erste-heim-niederlage-fuer-gevelsbergs-hsg-reserve-id212798147.html

%d Bloggern gefällt das: