News

Handball-Bezirksliga: Während Spitzenreiter HSG II den Vorsprung halten will, kommt für CVJM ein weiteres „Endspiel“ zu.

Am jüngsten Spieltag der Handball-Bezirksliga waren sowohl die HSG Gevelsberg-Silschede II als auch der CVJM Gevelsberg spielfrei. Profitiert hat in erster Linie die HSG-Reserve, weil der unmittelbare Verfolger aus Attendorn verloren hat – und nun die Truppe um Trainer Marco Lucian einen Vorsprung von vier Punkten hat

HSG II muss ohne Harz spielen

Dennoch: Marco Luciano fordert von seiner Mannschaft, unabhängig von den Ausgangslage von Spiel zu Spiel zu schauen und sich auf die schwierige Aufgabe beim TV Neheim (Samstag, 18.30 Uhr) zu fokussieren. Dort muss die HSG auf Harz verzichten. Im bisherigen Saisonverlauf haben sie schon mehrfach bewiesen, dass sie auch damit umgehen können. „Wir werden gut vorbereitet an die Aufgabe herangehen“, so Luciano. Zwar waren einige Spieler unter der Woche angeschlagen, für das Wochenende hofft der Coach einen gut gefüllten Kader. Die Hausherren sind vor allem zu Hause gefährlich und machen über die linke Seite viel Druck. Sowohl über Außen als auch aus dem Rückraum sind die enorm torgefährlich. Entsprechend. Da die Neheimer ein hohes Tempo an den Tag legen, ist die HSG in der Rückzugsbewegung gefordert. „Unsere Deckung muss gegen diesen Gegner sehr gut stehen, vorne müssen wir konsequent sein und wenige Fehler machen“, so Luciano.

Bericht: Daniel Weller, Westf. Rundschau
Bild: Jens Pommerenke

https://www.wr.de/sport/lokalsport/ennepetal/gevelsberger-hsg-reserve-spielfrei-und-vorsprung-ausgebaut-id228226879.html

%d Bloggern gefällt das: