Single Blog Title

This is a single blog caption

Auftakt B-Lizenz-Lehrgang

Am 20. Mai trafen sich in Biele-feld unter Leitung von Björn Wißuwa und Dirk Mimberg 23 Handballtrainer zum Auftakt des diesjährigen B-Lizenz-Lehr-ganges im HVW. An zwei Tagen wurde das Thema „Coaching“ präsentiert, diskutiert und erarbeitet.

Den Auftakt machte André Fuhr, Trainer des Frauenhandball-Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe, der das Coaching einer Bundesligamannschaft vorstellte. Die Teilnehmer erfuhren vom dienstältesten Bundesligatrainer, welche Aufgaben mit dem Coaching verbunden sind, wie jeder Trainer sein eigenes Profil entwickeln dieses authentisch leben sollte und in welchen Situationen der Trainer als Coach gefordert ist. Er stellte außerdem Methoden vor, um die Mannschaft auf ihre aktuelle Herausforderung einzustellen: Videovorbereitung, Spielvorbereitung im Training, Ansprachen, Coaching im Spiel, Coaching in der Auszeit und Besprechung nach dem Abpfiff. Zum Schluss stellte André seine persönlichen Coachingregeln vor und beschrieb am Beispiel seiner Mannschaft, wie eine kritische Tabellensituation gemeistert werden konnte.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es für die Teilnehmer in verschiedenen Übungen und Gruppenarbeiten zunächst darum, sich näher kennen zu lernen und zu vernetzen. Das von André angesprochene Trainerprofil, das viel mit den eigenen mentalen Mustern zu tun hat, stand an-schließend auf dem Programm. Die Trainer lernten hier viel über sich selbst – es gab deutliche „Aha-Effekte“ zum Verständnis des eigenen Handelns.

In Gruppenarbeiten wurden danach verschiedene typische Trainer-Situationen erarbeitet, präsentiert und in der Gemeinschaft diskutiert. Die Diskussionen zeigten schnell, dass die Art und Weise der Kommunikation eine kritische Stellgröße ist, die deshalb am zweiten Tag des Lehrganges besonders bearbeitet wurde. Hier lernten die Teilneh-mer wirkungsvolle Sprachmuster für Trainer kennen und wie sie diese einsetzen können. Zum Abschluss lernten die Teilnehmer zwei Methoden kennen, um Teams zu entwickeln und herausfordernde Trainersituationen mit Hilfe der kollegialen Beratung zu lösen.

Viele neue Eindrücke, hilfreiche Methoden und Werkzeuge, Spaß in der Gruppe und eigene Selbst-erkenntnis: Die Teilnehmer waren sich einig, zwei spannende und lehrreiche Tage erlebt zu haben und freuen sich auf den nächsten Abschnitt des Lehrgan-ges am 8. Juli in Ahlen.

Text und Bild Westf. Handball Verband / WH Newsletter

%d Bloggern gefällt das: