News

Statistik zum Spiel gegen Hohenlimburg

Weniger Strafwürfe, mehr Zeitstrafen für Gevelsberg – und die weitere Statistik zum 25:18 (7:6)-Sieg gegen Hohenlimburg.

Die HSG Gevelsberg-Silschede sicherte sich am Samstagabend den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Handball-Verbandsliga. Vorgaben also erfüllt. Beim 25:28 (7:6) gegen die HSG Hohenlimburg funktionierte vor allem das Zusammenspiel von Torwart Max Berner und der Abwehr hervorragend. Christopher Fege und Josip Jukic verdienten sich für den schnellen und flexiblen Angriff ein Sonderlob – ebenso Lennart Bulk und Leo Stippel für ihren unermüdlichen Einsatz.

Die Statistik zum Spiel

HSG Gevelsberg-Silschede: Bergner, Wolf (n.e.) – Fege (8/1), Bekston (3), Lindemann (2), Rüggeberg (1), Stippel (4), Bulk (3), Golec (2), Breuker (1), Jukic (1), Christopher Schrouven (n.e.).
Strafwürfe: zwei für Gevelsberg (einer verwandelt), drei für Hohenlimburg (zwei verwandelt).
Zeitstrafen: acht gegen Gevelsberg, echs gegen Hpohenlimburg.
Gevelsbergs Trainer Sascha Šimec: „Es war das erwartet schwere Spiel, in dem wir einen Arbeitssieg erzielt haben. Vor der pause haben wir behäbig gespielt. Allerdings wollten wir auch das Tempo zunächst rausnehmen. Nach dem Seitenwechsel hat sich die Mannschaft an die taktischen Vorgaben gehalten, so dass wir einen Zehn-Tore-Vorsprung erzielen konnten.

Bericht: Heinz G. Lützenberger, Westf. Rundschau
Foto: Michael Scheuermann / WP

https://www.wr.de/sport/lokalsport/ennepetal/gevelsberg-besiegt-hohenlimburg-mit-25-18-7-6-id230639728.html

%d Bloggern gefällt das: