Single Blog Title

This is a single blog caption

Gevelsberg ist Favorit in Lüdenscheid

Die HSG Gevelsberg-Silschede gastiert zur Saisonpremiere beim Fast-Absteiger aus dem Sauerland. Rike Meyer fehlt.

HSG Lüdenscheid –
Gevelsberg-Silschede Sa., 14.30

HSG Lüdenscheid: Zehnter und Drittletzter im Vorjahr mit 16:28 (7 Siege, 2 Remis, 13 Niederlagen; 517:544 Tore).
HSG Gevelsberg-Silschede: Vorjahres-Siebter mit 20:24 Pkt (10 Siege, 12 Niederlagen; 521:490 Tore).
Wo: Sporthalle Bergstadt-Gymnasium, Honseler Str. 2, 58511 Lüdenscheid.

Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Auftakt in der Handball-Landesliga stehen gut für die Gevelsbergerinnen. In den letzten Wochen der Vorbereitung konnte Trainer Marcel Heyde auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, in Lüdenscheid muss er lediglich auf Frederike Meyer verzichten. Selbstvertrauen nehmen die Gäste aus den zuletzt gezeigten Trainingsleistungen. „Die Mannschaft hat gut mitgezogen und sich sehr positiv entwickelt in den vergangenen Wochen. Wir wollen auch am Samstag als geschlossenes Team auftreten und mit einem Sieg in die Saison starten“, freut sich Heyde auf den Saisonstart.

Lüdenscheid fast abgestiegen

Für die Gastgeberinnen war die Ligazugehörigkeit für diese Spielzeit am Ende der Vorsaison lange unklar. Letztlich profitierten sie vom Rückzug der Mannschaft aus Hombruch und dürfen sich so erneut in der Landesliga beweisen. Unabhängig vom Gegner möchte Heyde mit seiner Mannschaft die eigenen Stärken aufs Parkett bringen: „Wir schauen in erster Linie auf uns selbst und wollen unser Spiel durchbringen. Unser Ziel ist ganz klar, konstant als Team aufzutreten und den sechsten Platz aus dem letzten Jahr zu verbessern.“

Text: Daniel Weller, Westf. Rundschau
Bild: Jens Pommerenke, airpictures.de

%d Bloggern gefällt das: